top of page
Taucher_klein_geschlossen_einfarbig_edit
Grafik: eine Flasche und weiterer Abfall treiben im Wasser

12 Tonnen Müll geborgen

Grafik: mehrere Wellen stellen einen Fluss dar

3400 m Fluss

gereinigt

Grafik: ein aufgeklappter Laptop zeigt ein*e Schüler*in, soll eine moderne Art von Bildung symbolisieren

200 Schüler*innen

für die Umwelt begeistert

Grafik: ein Mikroskop

5 Monitoring-Einsätze

Lasst uns gemeinsam die Flüsse retten

Tonnen an Müll liegen auf dem Grund unserer Flüsse und gefährden Tiere, Umwelt und Menschen. Gegründet in Marburg setzen wir Lahntaucher uns seit 3 Jahren für Gewässerschutz ein. Wir bergen Müll aus lokalen Flüssen, betreiben Monitoring von gefährdeten Tierarten und schaffen durch Bildungsprojekte Umweltbewusstsein. 

eine Frau hält einen aus dem Fluss geborgenen Fahrradreifen symmetrisch vor ihren Körper

Mülltauchen

Von außen betrachtet wirken unsere Flüsse naturnah und idyllisch, aber ein Blick unter die Wasseroberfläche zeigt eine andere Realität: große Mengen an Metallschrott und Plastikmüll erinnern an eine dystopische Welt. Wir bergen diesen schwer erreichbaren Müll. Dabei folgen wir einem Umweltkonzept, um minimalinvasiv vorzugehen.

drei Personen sitzen auf einer Bühne, im Vordergrund ist Publikum zu sehen, im Hintergrund zeigt ein großer Bildschirm das Logo des Podcasts "Helden der Meere"

Öffentlichkeit & Bildung

Über unsere Social-Media-Kanäle nehmen wir unsere stetig wachsende Community auf unsere Einsätze mit. Viele Menschen erreichen wir auch durch Auftritte im Fernsehen, in Podcasts oder in der Zeitung. Außerdem halten wir Vorträge vor Unternehmen und Bildungseinrichtungen und führen Unterrichtseinheiten durch.

viele Muschelschalen liegen auf einem blauen Hintergrund in Holzoptik

Monitoring

Welche Tiere leben am Gewässergrund? Welche Populationen sind rückläufig? Wie verbreiten sich eingeschleppte Arten? Um die Natur effektiv schützen zu können, müssen wir sie verstehen. Dafür arbeiten wir mit dem Landesamt für Naturschutz zusammen und betreiben Monitoring von bedrohten Tierarten.

Planet Hero Award

Unser Projekt ist für den Planet Hero Award 2023 nominiert!

Bis zum 30.09.23 könnt ihr für uns im Community-Voting der Zurich AG abstimmen. Wir freuen uns über eure Unterstützung!

About us

Nach einem Badeunfall an einer Glasscherbe in der Lahn 2020 haben wir gemerkt: so geht es nicht weiter. Seitdem haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, lokale Gewässer von den Tonnen an Müll zu befreien, für die sich niemand verantwortlich fühlt. Unsere Freude am Apnoetauchen ermöglicht uns dabei einen direkten und umweltschonenden Zugang zu verborgenen Fahrrädern, Mikrowellen oder Straßenschildern. Unsere ehrenamtliche Kerngruppe besteht aktuell aus etwa einem Dutzend junger Menschen. Viele weitere Freiwillige helfen bei jedem Einsatz tatkräftig mit. Für unser gemeinsames Ziel vereinigen wir diverse Kompetenzen aus Tauchsport, Naturschutz, Didaktik, Sozialer Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Unterwasserarchäologie.

Drohnenaufnahme: vier Personen schauen nach oben in die Kamera, sie stehen auf einem Steg über dem Wasser und halten geborgene Müllstücke aus dem Fluss in die Kamera, z.B. ein Straßenschild und verrostete Eisenstrangen

Mediale Referenzen

Bei unseren Einsätzen werden wir Lahntaucher regelmäßig von Reporter*innen und Journalist*innen begleitet. Hier eine Auswahl an Berichten über unsere Arbeit:

HR_Logo.svg.png

Der hessische Rundfunk hat einen 30-minütigen Beitrag über uns veröffentlicht.

[Für den Bericht in der ARD-Mediathek auf das Bild klicken.]

thumbnail hr.jpg

Im Sommer 2022 hat uns das ZDF bei einem großen Einsatz an der Lahn begleitet.

Waffen, Schmuck und Fahrräder

Wir Lahntaucher waren zu Gast im Podcast 'Helden der Meere'. Anhörbar überall, wo es Podcasts gibt.

hr_logo.png

Die Hessenschau hat 2021 einen Einsatz aus der Anfangszeit der Lahntaucher dokumentiert.

In der Süddeutschen Zeitung erschien im Dezember 2021 ein Artikel über uns Lahntaucher. 

[Für den Bericht auf das Bild klicken.]

Screenshot eines Online-Zeitungsartikels. Man sieht einen Taucher, der ein Moped unter Anstrengung aus dem Wasser hebt

Ein Leben für den Ozean

Abbildung des Buchdeckels: Foto von einem Gerätetaucher im Gegenlicht, der sich an einem großen Eisbrocken abstützt. Er ist umgeben von vielen anderen großen Eisbrocken und wirkt im Verhältnis sehr klein. Darüber der Titel des Buches "Ein Leben für den Ozean" in gelb.

Im Sommer 2023 erschien das Buch 'Ein Leben für den Ozean'. Neben bekannten Meeresforscher*innen und Umweltaktivist*innen widmet sich darin auch uns Lahntauchern ein Kapitel.

Danke, dass du uns Lahntaucher unterstützen möchtest. Nur gemeinsam können wir langfristige Veränderungen bewirken. Über einen Klick auf den Button findest du alle nötigen Informationen.

bottom of page